Das erweiterte Produkt Portfolio optimal managen – Chancen und Herausforderungen bei Realisierung und Betrieb

Gemeinsam mit den Branchenexperten Monika Grass und Hartwig Bazzanella und unseren Partnern Rittal, Reichle & De-Massari und Dacoso geben wir Ihnen einen fundierten Einblick in die wichtigsten Netzwerktechnologien und stellen praxiserprobte Lösungen von der Planung der Infrastruktur bis hin zum Betrieb von Connectivity-Services vor. Unsere Moderatorin Monika Grass wird uns auch durch das Barcamp führen.

09.00
Get together


09.30
Willkommen

Monika Grass

09.45
„Mit der Digitalisierung ins Datacenter 5.0“


Hartwig Bazzanella, VIRZ und NCB

  • Wie sieht die zukünftige Ausrichtung mit Hilfe der Digitalisierung aus? Was sind heute die Kernthemen?
  • Wie wichtig wird die Ausrichtung zu den neuen Aufgaben der DevOps? Was bedeutet das?
  • Was bedeutet das für Connectivity und SDN?
  • Wo geht die Reise hin im Zeitalter der Microservices und Container – Bleiben die großen DC oder geht der Trend hin zu Micro-DC?
10.30
"Stressfreier Betrieb und Bereitstellung von Data Center Connectivity – wie geht das heute?"


Ulrich Schälling, FNT GmbH

Datacenter Service Provider und Datacenter Colocation Provider werden mehr und mehr zum Full Service Provider. Neben den klassischen Angeboten wie Space, Power und Cooling nehmen verstärkt auch neue Services, wie bspw. Connectivity, Einzug in das Leistungsportfolio.
Der effiziente Netzbetrieb und die hohe Qualität in der Bereitstellung von Verbindungen sind zentrale Herausforderungen, um neue Produkte und Anwendungsfälle, wie Enterprise Connectivity, Disaster Recovery und Ecosystem Peering anzubieten. Dazu bedarf es einer zentralen Datenbank, um alle genutzten Ressourcen im Rechenzentrum und in der Netzinfrastruktur integriert zu planen und zu verwalten, und zwar technologieübergreifend und herstellerunabhängig.

11.00
Kaffeepause

11.20
„Physikalische Überwachung und Verfügbarkeit von Server- und Netzwerkschränken “

Enno Fingerhut, Rittal

Erhöhte Verfügbarkeit:
Hohe Vielfalt von Serienschränke die auf Lager stehen. Große Auswahl an abgestimmtem Zubehör. Flächendeckende Betreuung durch 20 Kollegen. Fachliche Beratungen vom Blech bis zum intelligenten inventarisieren in Echtzeit. Reduzierte Prozesskosten, erhöhte Treffsicherheit und Kompetenzbeweis durch präzise Anfragen.

11.50
„Was zeichnet eine gute Dokumentation im RZ-Umfeld aus? Was benötigt man dazu?“

Dirk Peifer, Reichle & DeMassari

Das Thema „Dokumentation im Rechenzentrum“ kommt häufig viel zu kurz und ist doch auf Grund von Regularien ein Muss! Das Wesentliche geht häufig verloren oder bleibt direkt zu Beginn auf der Strecke. Oftmals wird am Thema vorbei dokumentiert. Deswegen ist es wichtig, nicht nur die Regularien, sondern auch das Umfeld zu kennen, in dem eine Dokumentation Anwendung finden soll. Hierzu zählen nicht nur die physikalische Umgebung, sondern vor allem die Geschäftsprozesse und deren Anwendung.

12.20
Mittagspause / Lunch

13.45
„Data Center Connectivity - Immer mehr, weiter, schneller…
Hochverfügbar und vor allem sicher!“


Martin Stengel, dacoso GmbH

  • Starke Bandbreiten mit maximaler Sicherheit. Wie geht das?
  • Non plus ultra: die BSI-Zulassung
  • Mehr Komfort in der Administration mit NFV und SDN
14.15
BarCamp „Connectivity im Data Center“

Monika Grass

15.30
Kaffeepause

15.50
Vorstellung der Ergebnisse des BarCamps

16.20
Networking Together

18.00
Ende

Donnerstag, 04. Mai 2017
– Frankfurt am Main

VERANSTALTUNGSORT:
Klassikstadt Frankfurt:
Orber Straße 4a
60386 Frankfurt am Main

Die Klassikstadt befindet sich in unmittelbarer Nähe der Automeile Frankfurts – der Hanauer Landstraße.

FFM

Share This